Deutschrätsel im April

"Bockmist sitzt", sagt eine prägnante Redewendung, und tatsächlich scheint manche Formulierung sich gerade ihrer Unkorrektheit wegen etabliert zu haben.

"Kann sein, kann auch nicht sein", mit dieser Floskel pflegt jemand Ungewißheit auszudrücken. Dabei - schon als Kind hab ich das mit Verärgerung registriert - stellt sie einen Widerspruch in sich selbst dar: Wenn etwas nicht sein kann, dann kann es eben n i c h t   s e i n. Der Satzteil nach dem Komma erklärt jenen vor dem Komma als ungültig.

Für das was gesagt sein soll - daß etwas möglicherweise zutreffen oder auch nicht kann -: Wer findet eine zutreffende und gleichwohl einprägsame Gestalt?

"Kann sein, kann auch nicht sein", verbesserte Neuauflage?

Ich freu mich auf Vorschläge!

Aktuelles

Dienstag, 19.4., 18 Uhr

Stuttgart Theaterhaus

Verleihung des Württembergischen Kleinkunstpreises

Ich halte die Laudatio auf den Ehrenpreisträger Christof Stählin

Mittwoch, 20.4., Berlin-Neukölln, Froschkönig

Stummfilmklavier zu "Battling Butler" von Buster Keaton,

einem Film, der so starke Ideen bietet, daß sogar Chaplin davon geklaut hat

Mittwoch 27.4, Berlin-Neukölln, Froschkönig

Stummfiilmklavier zu " Dr. Jekyll and Mr. Hyde" von John S. Robertson