Lied vom Teamwork

Sieben Profigärtner haben

mir den Garten umgegraben.

Das geht so: Der Eberhard

schaufelt, spatensticht und karrt, 

und Hans-Jörg, Karlheinz, Renate,

Hermann, Ingeborg und Jan

stehn und halten Referate,

wie er´s besser machen kann.

s Fußballspiel ist Teamwork vieler. 

Nichts bewirkt ein Einzelspieler.

Jeden braucht´s: Es braucht den Steffen,

um am Tor vorbeizutreffen,

und am Spielfeldrand braucht´s Ellen,

Jogi, Tim, Jolanda, Fred,

Franz und Jörg, um klarzustellen,

wie er reingetrofffen hätt.

Viel zu trinken schafft Gemeinschaft.

Ein Karton voll Moselwein schafft

Teamgeist und Knowhow-Transfer:

Ich alleine trink ihn leer,

und mein Therapeuth, mein Inter-  

nist, mein Coach, mein Advokat

und mein Priester stehn dahinter 

und erklärn, wieso ich´s tat. 

Aktuelles

Sommerpause! 

Rund sechs Wochen des Sommers werd ich auf Burg Waldeck im einsamen Hunsrück verbringen, mit Rennrad, Laufschuhen, Miniklavier, Gitarre und Ukulele. Peter-Rohland-Stipendium nennt sich das. Um dann durchtrainiert und gewappnet mit neuen Liedern in den Herbst zu starten.

Ist es nicht schön, mit welchen Erwartungen einer losfährt?

Bis er dann unaufgeräumt übernächtigt Held zurückkehrt. 

Und neue Termine bekanntgibt!